Bretter, die die Welt bedeuten

Bretter, die die Welt bedeuten

Auch wenn die Surfsession 2019 bereits vorbei ist, erzählt Clemens Kascholke SJ an dieser Stelle von welchen Wellen er im Herbst in die Zukunftswerkstatt getragen wurde.

In meinem Leben stand ich schon auf vielen Brettern, die mal mehr mal weniger in jenem Moment mir die Welt bedeutet haben. Doch noch nie stand ich auf so einem wackeligen Brett, wie beim „Surf&Soul“-Kurs auf Usedom. Bei echt krassem Wind und hohem Wellengang entwickelte das Surfbrett ein unkontrollierbares Eigenleben.

Als „Kontempl-Action“ kündigt sich der „Surfkurs mit Tiefgang“ an, den Esther Göbel vor einigen Jahren als Theologin und Surflehrerin angedacht hat und nun in der zweiten Surfsaison anbietet. Kontemplation und Action gibt es in diesem besonderen Exerzitienformat sich ergänzend und bereichernd auf den Tagesablauf verteilt: Am Vormittag Soul-Time mit Impulsen aus der ignatianischen Spiritualität, angeleiteten Gebetszeiten und Experimenten zur individuellen Vertiefung – alles im Schweigen natürlich! Am Nachmittag geht es dann in den Neoprenanzug und aufs Wasser und in den Wind – nichts für Landratten!

Ich stand – nach unzähligen Versuchen mit blauen und schmerzenden Schienbeinen – das erste Mal auf einem Surfbrett und stellte mein Segel in den Wind auf dem Achterwasser von Usedom. Schnell durfte ich dabei erleben, was auch Esther zu diesem Format geführt hat: was auf dem Wasser gilt, gilt auch in der Gestaltung meines Gebetslebens, wenn ich mich selbst als Segel „in den unendlichen Wind“ (Alfred Delp SJ), den Gott schickt, stelle. Wie ich auf dem Brett die Balance halten muss, so auch in meinem geistlichen Leben. Wie ich einfach nicht gegen den Wind fahren konnte, so muss ich auch immer wieder Kurskorrekturen auf meinem Weg zu Gott vornehmen.

So habe ich in der Begleitung des Kurses nicht nur zu surfen gelernt, sondern habe auch Grundelemente der ignatianischen Spiritualität von einer neuen Seite entdecken und verstehen dürfen. „Surf&Soul“ ist ein etwas anderes Exerzitienformat, das es zu entdecken lohnt.

Aloha! Euer Clemens

Schaut mal rein: www.surfandsoul.de/

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.