Alle Zukunftswerkstättler

Freunde mit Leidenschaft

Du hast noch nicht genug bekommen? Alles klar, wir haben noch mehr. Hier berichten Zukunftswerkstättler von ihren Erfahrungen, die sie während einer Auszeit oder während Exerztien bei uns in der Zukunftswerkstatt Frankfurt gemacht haben.

Durchscrollen, sich inspirieren lassen und Lust bekommen, die Segel in den Wind zu setzen!

Katharina

Katharina

In der Stille die Masken ablegen, der Wahrheit trauen, sich anschauen lassen, klarer sehen… führt in die Weite und auf seine Wege. Im Licht des Glaubens wurden die Puzzleteile der Lebenserfahrungen zu einem tragenden und getragenen Fundament.

Jonathan

Jonathan

Hier habe ich die Zeit und die Ruhe gefunden, mich und mein Leben zu betrachten. So habe ich gelernt, Gott zu vertrauen. Mit diesem Vertrauen will ich – so gut ich kann – Jesus folgen, wenn er sagt: „Wer sein Leben um meinetwillen verliert, der wird es gewinnen.“ Müsste ich mich kurz fassen, würde ich sagen: „Hab Vertrauen und lass los!“ Meine größte Frage an Gott in diesen Tagen war: „Gott, was willst du von mir?“ Aber sooft ich auch gefragt habe, nie konnte ich ganz verstehen. Erst als ich befreit war, zuzuhören, egal was er sagt und ohne zu fragen, schien es mir als sage er: „Sei nicht so strend. Ihr scheitert jeden Tag an mir und versucht es doch immer wieder. Das reicht mir.“

Marcel

Marcel

Ich bin drei bis vier Schritte vorwärts gekommen und muss keine Angst haben, sollte mich der Alltag wieder einen Schritt zurückwerfen. Auf dir wird das gelingen. 🙂 Gott mit uns.

Max

Max

In der Zukunftswerkstatt habe ich auf andere und besondere Weise seine Zuwendung erfahren dürfen. In diesen Tages des „freien“ Raumes in Gebet und Betrachtung, hat ER mich spüren lassen, was es für mein Leben bedeutet, ein Werkzeug Gottes zu sein – den Glauben an IHN, die Hoffnung und SEINE Liebe in die Welt zu tragen.

Mattis

Es ist wie überall in der „umfassenden“ Kirche: Ich muss, was mich zurückhält, als Hürde nehmen.

Das heißt gleichzeitig: Drüber wollen, allein nicht schaffen, Demut lernen, Nichtkönnen aushalten, auf Gottes wandelnde Kraft vertrauen. Immer neu.

Das gilt im Übrigen auch für die endlosen Schifffahrtsmetaphern – keine Sorge, es gibt auch ca. 347 andere!

Karola

Zukunftswerkstatt – Ein Ort, um sich über die eigenen Lebenspläne, die eigene Berufung bewusst zu werden. Dabei unter dem wohlwollenden Blick von IHM zu sein, der in einem wirkt und den Geist einem Werkstück gleich auf die wichtigen Dinge hin formt.

Sophia

Simeon

Exerzitien – Eine Seelengrundreinigung.

Als hätte man sich einen Stein vom Herzen gepflückt und das Glück darunter entdeckt.

Mir ist als falle ich ohne den Aufprall fürchten zu müssen.

Florian

Viele Menschen investieren in Aktien o. ä. Die zukunftssicherste und erfüllendste Investition ist allerdings diejenige in das Vertrauen auf Gott! In der Zukunftswerkstatt SJ durfte ich erleben und mich wieder daran erinnern, was es heißt, auf dieses Vertrauen zu setzen und mich ganz in Gott zu verlieren. Wie im Aktienhandel ist dies mit dem Eingehen von Risiken verbunden (z. B. dem Stellen von Ängsten etc.)… Doch das Risiko zahlt sich aus und man erfährt eine nie dagewesene Freiheit und Gottes verschenkende und hingebungsvolle Liebe!!!

Lisa

In den Exerzitien wollte ich zur Ruhe kommen, zu mir finden und über Gott nachdenken. Ich habe Gottes Fülle (wieder) gefunden und noch viel mehr geschenkt bekommen als gehofft. Ich konnte neue Kraft tanken und gehe mit mehr Lebendigkeit zurück in den Alltag.

Stefan

Ich hatte eine schöne Zeit bei den Exerzitien und kann diese Auszeit jedem empfehlen, der seinen Glauben vertiefen möchte oder auf der Suche nach dem richtigen Weg für sein Leben ist.

Karin

Gottes Stimme hören,mich mehr & mehr auf Gott ausrichten, Zeit mit IHM verbringen…

…und vieles mehr durfte ich hier in der Zukunftswerkstatt erfahren und erleben. Danke Jesus!

Jan

Exerzitien in der Zukunftswerkstatt schaffen inneren Freiraum für ein spannendes und aufregendes Abenteuer, das Freude macht: Die Suche nach den Spuren Gottes im eigenen Leben.

Daniela

In der Stille hörte ich ganz deutlich das sehnsüchtige Rufen meiner Seele nach Gott. Bekräftigt im Vertrauen machte ich mich mutig auf den Weg der Nachfolge meines Heilands Jesus Christus. Mein Verlangen nach einer immer tiefer werdenden Beziehung zu meinem Erlöser und dem Bleiben in der göttlichen Gegenwart fühlte sich noch nie aufrichtiger und lebendiger an als jetzt.

Ben

Ich blicke zurück voll Dankbarkeit, ich schaue nach vorne in Zuversicht. In der Exerzitien-Woche sag ich nicht nur wie Gott zu mir sprach und bei mir war, sondern auch wie er mich über lange und auch schwere Zeiten an diesen Ort gebracht hat. Einen Ort, wo ich ruhen und hören konnte. Vater, Danke, dass du mich gehört hast, all meine Sorgen angesprochen hast. Du hast mich aufgerichtet, auf festen Boden gestellt und mir den Weg gezeigt, den du für mich vorbereitet hast. Auch wenn ich nicht alles sehe, spricht Jesus zu mir: „Sei mutig und stark, es ist Zeit zu gehen. Hab keine Angst, ich bin bei dir. Du wirst nie verloren sein.“

Lisa

Loslassen, was schmerzt, eng ist und Druck macht. Vertrauen lernen in das Leben, in Gott und in mich. Weitergehen und irgendwie freier, zuversichtlicher und lebendiger sein. Was für eine berührende und segensreiche Zeit!

Paul

Die Zeit in der Zukunftswerkstatt war für mich Urlaub für die Seele. Es waren inspirierende Tage, in denen in mir das Feuer des Glaubens wieder neu entfacht wurde. Hier konnte ich Abstand von dem alltäglichen Stress gewinnen, herausbrechen aus alten Mustern, mich auf IHN fokussieren und so in meiner Beziehung zu IHM wachsen. ER meint es wirklich immer gut mit mir, IHM kann ich in jeder Situation vertrauen, in SEINER liebenden Gegenwart kann ich mich fallen lassen. All dies erneut zu entdecken, seine liebende Nähe zu erfahren, mit IHM neu anzufangen, erfüllt mein Herz mit Freude und Dankbarkeit.

Luisa

Die Zukunftswerkstatt – Der Raum, …

…in dem Gott den Platz in meinem Leben bekommen konnte, der ihm gehört.

…in dem ich Gottes leise, flüsternde Stimme wieder hören konnte, die sagt: „Steh auf, wenn du am Boden liegst!“

…in dem aus Resignation, Alltagsgrau und GEdankenchaos ein Neuanfang entstehen konnte.

David

Die Zukunftswerkstatt ist ein Ort, wo man in Ruhe Jesus suchen und finden kann. Das tut man nicht alleine, sondern in Gemeinschaft, die auch im Schweigen weiterwächst.

Tizian

Die Exerzitien haben mir aus einer trockenen und trostlosen Zeit wieder das Vertrauen und die Freude in Gott geschenkt. Dazu haben sie mir einen Weg gezeigt, die Freundschaft mit Christus zu vertiefen und gleichzeitig geholfen, eine Entscheidung zu treffen.

Johanna

WAS habe ich hier er-lebt? Ich bin mit meinem Kopf angereist, Fragen und Worten, Plänen… und bin durch diesen Raum im Sein angekommen. Ich habe durch Zulassen ein völlig befreiendes, überwältigendes Loslassen und dadurch verrückt-unerwartetes Ankommen erfahren, das ich so nie erwartet habe.

Und faszinierend, aber ja: Im Schweigen sind auf einmal Dinge in mir aufgebrochen, haben mich berührt und mit einem so nie er-lebten Gott in Richtung neuer Weite, Freiheit und Ganz-(Ich-)Sein gebracht. Mit Begleitung, Raum, Offenheit, Hören und Spüren – gehe ich jetzt (aufgeregt & gespannt) aus der Werkstatt in Richtung Zukunft.

Anja

Hö. Mir fehlen irgendwie die Worte für das, was ich hier erlebt habe. Vielleicht finde ich sie beim nächsten Mal.

Adelina

„He meets you where you are – not where you pretend to be“ Was würde passieren, wenn Du ihm erlaubst, Dir WIRKLICH dort zu begegnen, wo Du und wie Du gerade bist? Auch wenn es Überwindung kostet, Dir und ihm ehrlich gegenüberzutreten: Er ist es wert und dein Herz ist es wert! Vielleicht will er einfach nur mit Dir in einer Hängematte schaukeln und Dich genießen.

Vincent

Eine anstrengende, aufregende und energetisierende Reise, auf der sich viele Dinge sortieren.

Thomas

SEINE Gegenwart – meine Gegenwart | Zwei Gegenüber, die Dank dieser Zeit durch Höhenflüge und Talwanderungen in eine tiefere Beziehungsdimension gefunden haben.

Michael

47 Jahre war ich irgendwie immer damit beschäftigt, etwas zu „werden“. Erst bloß kein Kind und Schüler mehr, dann erwachsen, erfolgreich und unabhängig. Alles für die Katz‘. Jetzt darf ich mich damit anfreunden, schon die ganze Zeit geliebtes Kind Gottes zu „sein“. Ich glaube, das wird gut.

Paula

Vertrauen haben …auf IHN …auf seine Nähe. Eine Aufgabe, die mich über meine Grenzen und Mauern bringt, mich wachsen und scheitern lässt, mich mit Freude und Dankbarkeit erfüllt. Hier habe ich dafür den nötigen Freiraum gefunden.

Peter

Erfrischung im Glauben. Bestärkung auf meinem eigenen Berufungsweg. Aus den Exerzitien gehe ich mit neuem Mut in den Alltag zurück: FROMM, FREI und FROH.

Pater Hubert

Auch wenn man glaubt, seinen Weg schon lange gefunden zu haben, habe ich hier entdeckt, dass Gott immer noch Überraschungen auf Lager hat und es sich lohnt, weiterzusuchen.

Elisabeth

Dieser Ort und die Menschen hier haben mir den Weg dafür bereitet, dass in dieser intensiven Zeit in mir eine Sehnsucht erfüllt wurde, die zugleich noch stärker aufgebrochen ist. Mit frohem Herzen, leichtem Gepäck, Zuversicht und Mut gehe ich zurück in meinen Alltag. Wohlwissend, dass diese Zeit noch lange nachklingen wird.

Johanna

Andreas

Als evangelischer Christ bin ich begeistert von ignatianischer Frömmigkeit. Die Begegnung mit Gott in den Exerzitien sind kraftvoll und richtunggebend.

Ruben

„You are the God who sees me.“ In der Zukunftswerkstatt wirst du gesehen mit deinen Ängsten, Hoffnungen, Sorgen, Talenten, Kraft, Fragen … von Menschen, die sich deiner annehmen, dich ernst nehmen und dir „soviel du brauchst“ (Ex. 16:18) geben. In ihnen und durch sie wirkt Gott.

Simone und Sandro

Die Zukunftswerkstatt bietet Freiraum zum Innehalten, Unterscheiden und kreativen Arbeiten

Exerzitienkurs Kirschletten

Auf der Suche nach MEHR

Sr. Mirjam

Ein wunderbarer Ort, der guttut und Hoffnung schenkt. An dem Menschen aus-brechen und auf-brechen, gemeinsam unterwegs und lebendige Kirche sind. Danke!

Vincent

Ein geistreicher Ort der Herzensbildung, der frei macht für die Zuversicht in Christus.

Myrna und David

Wir hatten eine kurze, aber tolle Zeit in der Zukunftswerkstatt, die uns den Raum geboten hat, um einiges bei uns anzustoßen!

Sophie

Hier konnte ich viele Fragen für mich beantworten, gut zur Ruhe kommen, viel Zeit für den Herrn verbringen, beten und Griechisch büffeln.

Lydia

Ein Ort, an dem man böse Geister vertreiben und wilde Tiere zähmen lernt. Und: Ein Ort voller Gastfreundschaft!

Fabian

Hier habe ich meine Berufung geklärt. Die Zukunftswerkstatt: Ein Herzschritt-Macher!

Tobi

Hier gibt es kreative Begegnungen, aus denen Großes entsteht!

Mirjam

Ein Entfaltungsraum für Talente, Glauben und Gedanken.

Michael

Ein Ort, an dem man zu sich selbst findet, indem man auf Jesus blickt.

Maggis-Gruppe Ulm

Hier fanden wir die Ruhe und den Raum, dem Ruf unseres Herzens zu lauschen.

Fanny, Rafael, Paul, Marei und Lydia

Ein Ort, um sich und andere zu finden!

Veronika

Ankommen, Loslassen, Stille atmen, Luft holen, sich vom Rhythmus von Morgen- und Abendgebet durch den Tag tragen lassen, um Bücher zu wälzen und Masterarbeitsseiten zu füllen.

Tobias

Die Zukunftswerkstatt ist für mich wie ein Labor, in dem ich mal ungestört mit der Freiheit und den Fähigkeiten herumexperimentieren kann, die Gott mir gegeben hat.

Peter

Die Zukunftswerkstatt: Ein Labor fürs Leben!

Ricky

Die Zukunftswerkstatt ist für mich pures Leben!

Eva

Hier muss man nicht funktionieren. Hier kann man sich fallen lassen – es sind Hände von allen Seiten da, um aufgefangen zu werden.

Nicolas

Ein segensreicher Ort der Gemeinschaft zum Beten, Arbeiten und Entscheiden.

Jeffrey

Hier wird der Freiraum geboten, selber an sich zu arbeiten – sei es geistig oder seelisch.

Dominique

Ein Freiraum, der intensives Arbeiten und Leben ermöglicht.

Tobi

Hier konnte ich mich sortieren und für meine Zukunft neu ausrichten. Mal in Ruhe auf meine Gedanken und Gefühle zu schauen, hat mir Mut und viel Freude gebracht.

Johanna

Die Zukunftswerkstatt bedeutet für mich Unterstützung aus der Ferne und die Möglichkeit, sich Auszeiten im Alltag zu nehmen, um Gott zu begegnen.

Jan-Hendrik

Durch die Zukunftswerkstatt habe ich die Möglichkeit, meine Glaubenserfahrungen mit anderen jungen Menschen zu teilen und ihnen dabei zu helfen, den näher kennenzulernen, der wahres Leben verheißt: Jesus Christus.

Dona

Ich glaube an das Leben. Gott ist Leben und hier ist ein Ort des Lebens. Trotz allem geht das Leben weiter in die Zukunft(s)…werkstatt.

Johanna

Ich hatte Angst, dass ein Leben mit Gott langweilig werden würde – aber seine Ideen sind noch abenteuerlicher und die Wege sie mitzuteilen noch verrückter, als man sich vorstellen kann!

Manuel

Die Zukunftswerkstatt bedeutet für mich Perspektivwechsel! Mit der Ruhe, der Tagesstruktur und den Menschen (in der Lage!) bekommt man eine wunderschöne Umgebung geschenkt, um die Welt für einen Moment auf stumm zu schalten und Gott und sich selbst mal zuzuhören.

Markus

Die Zukunfstwerkstatt ist ein Ort, an dem man seinem Leben, im Licht Gottes, auf der Spur ist.

Gabriel

Die Stille bringt viel mit sich, sowohl Trost als auch Hadern. Hier habe ich richtig gelernt, Gott zu vertrauen.

Sebastian

Meine Zukunftswerkstatt SJ:

Florian

Schweigen und äußere Reizarmut waren nicht immer leicht für mich. Aber dadurch ist ein Raum entstanden: Für mein tiefes Ich, Gott und das gemeinsame Ziel: Mehr Leben!

Fabrina

Mir war es hier möglich, mich mit leeren Händen vor Gott zu stellen, meine Arbeit ruhen zu lassen, damit Er an mir arbeiten konnte, und ging reich beschenkt durch Seine Gnade.

Steffen

„Ich habe da diese Idee und könnte einen Unternehmensberater für ein geistliches Start-Up gut gebrauchen.“ (Zitat Clemens Blattert SJ).

Mit diesem Ruf begann mein spannendes Abenteuer auf der Suche nach meiner Berufung, um Antwort zu finden auf das mir von Gott geschenkte Leben.

Anne-Sophie

„Eine Woche meditieren, beten und schweigen? Meinst du das ernst? Ist alles gut mit dir?“ Diese Fragen haben nicht nur meine Freunde, sondern ich mir auch selbst gestellt! In der Zukunftswerkstatt habe ich erstaunt entdeckt, wie laut es ist, nicht nur um mich herum, sondern vor allem in mir. Und wie leise Gott in mir und mit mir redet. Schön, dass ich es entdecken durfte!

Jonas

Ich bin mit vielen eingefahrenen Sachen angereist. In den Exerzitien konnte ich Gott den nötigen Raum geben, sodass er sie für mich aufbrechen konnte. Eine intensive Reise zu mehr innerer Freiheit!

Dominik

Was während meiner Exerzitien entstanden ist:

Tobias

In die Stille? Eine Woche lang? Was, wenn wir ständig langweilig wird? Eines wurde mir wieder mal klar: Die stille Zeit mit Jesus Christus ist nicht langweilig, sondern herausfordernd und verrückt. Ziel: Mehr Vertrauen zu Gott!

Esther

Nach Tagen voller innerem Schmerz, hat mich Gott mit Befreiung durch die Beichte, neuem Vertrauen zu ihm und wiederentdeckter Freude beschenkt – und mit täglichem Segen!

Jonas

Was kann ich mehr sagen als: Ich komme gerne wieder!

Caro

Ein Erfahrungsbericht von den Exerzitien im Stanislauskolleg Hochelten

Schwester Katja

Für mich ist die Exerzitienarbeit mit jungen Menschen eine Quelle der Inspiration. Ihr Fragen und Suchen nährt auch meinen Glauben stets von Neuem. Das ist eine tiefgreifende und beglückende Erfahrung!

Josepha

Die Zukunftswerkstatt ist für mich ein Ort der Neuausrichtung auf Gott, ein Raum, an dem alles an Bedeutung verliert und gleichzeitig gewinnt, ein Platz, an dem ich ganz bei mir selbst sein kann.

Lisa

„Wenn die äußeren Stimmen immer leiser werden, kann das innere Kino losgehen.“ Die Zukunftswerkstatt ist ein großartiger Rahmen für dieses „innere Kino“ und bietet eine super Begleitung während der Exerzitien!

Sebastian

Auch wenn es schwer fiel: Der Schlüssel für mich war, meine Ideen und Lösungen zu Hause zu lassen.

Katharina

In der Zukunftswerkstatt konnte ich in der Auszeit Plus Gottes Hilfe und Fürsorge mitten in den Alltagssorgen erleben. Die 5 Tage waren eine intensive Zeit, sowohl beim Lernen, als auch beim Bibellesen und in Begegnungen mit Gott. Besondere Höhepunkte waren auch die super leckeren Mahlzeiten!

Tobias

Wer sich traut zu suchen, bekommt hier in der Zukunftswerkstatt Zeit, Raum und Werkzeuge um zu finden.

Marion

Eine innerlich bereichernde Zeit. Auf der einen Seite der lockere Humor des Teams und auf der anderen Seite die reiche Stille. Beides hat mich mehr verwurzelt.

Maximilian

Die Zukunftswerkstatt – ein Ausbildungsbetrieb, der das Handwerkszeug vermittelt, die Spuren Gottes im eigenen Leben zu erkennen.

Auszeitwochenende November 2017

Die Zeit in der Zukunftswerkstatt war eine Zeit zum Runterkommen und zum (geistlichen) Auftanken!

Moritz

Eine Auszeit in einem katholischen Orden erscheint zäh. Aber es bleibt vieles an einem haften – für den Lebensflug.

Andreas

In der Zukunftswerkstatt kann ich an lebenswichtigen Fragen arbeiten:
Wie werde ich richtig lebendig? Was ist das MEHR in meinem Leben? Wie kann ich die spürbare Gegenwart Gottes auch im Alltag erfahren?
Zeit in der Zukunftswerkstatt ist heilige Zeit!

Anna

Eine Auszeit ist für mich die Tankstelle der Zuversicht, an der ich eine Pause vom Alltag bekomme und neuen Mut finden kann.

Jana

In der Zukunftswerkstatt habe ich gelernt, dass ich nichts brauche, außer einer Decke, der Bibel und Gott. Ich war in den Flitterwochen zu meinem Leben!

Milan

Exerzitien machen heißt für mich, mal den „Stecker ziehen dürfen“ und
spüren, was außer Arbeit und Plänen sonst noch in einem pulst und
lebendig ist; Was „Leben“ und „Da Sein“ eigentlich bedeutet und von wo diese
„Lebendigkeit“ kommt.

Petra

plötzlich tief –
zwischen Skyline und Einflugschneise
– von einem göttlichen Staunen ergriffen.

Alexander

Hier habe ich gelernt Gott Fragen zu stellen und auf seine Antworten zu hören.

Samuel

Voller Angst bin ich gekommen – und voller Freude wieder gegangen. In den acht Tagen bei der Zukunftswerkstatt durfte ich ganz neues Vertrauen in Gott tanken, lernen wie die Geister mein Leben bestimmen und neue Freiheit in wichtigen Berufungsfragen entdecken.

Ronja

Ankommen. Ganz da sein. Ganz ich sein.
Auszeit. Eine Zeit außerhalb der Zeit.
Meine Welt vor Gott bringen. Zweifeln.
Beten. Danken.

Auszeit. Zeit für mich. Für Gott.
Zeit für Gott und mich.

Josh

Dem Feuer auf der Spur bleiben,
der Freiheit auf den Grund gehen,
der Wahrheit ins Gesicht schauen,
und die liebevolle Gegenwart Gottes in meinem Alltag entdecken,
dabei hilft mir die Zukunftswerkstatt.

Julia

Zeit in der Zukunftswerkstatt ist keine Weltflucht – Du machst einen Schritt zurück und bist auf einmal viel lebendiger als vorher.

Myriam

Ich fand Zeit um zur Ruhe zu kommen und in Ruhe meinen Gedanken zu lauschen …
Ich bekam das Gefühl, dass die Last auf meinen Schultern nachlässt, weil es einfach ok war, dass ich noch nicht weiß, was ich in meinem Leben machen will und weil ich bei meiner Suche verstanden wurde.

Lena

Gott, die Stille und du Selbst – drei Dinge, die im Alltag leider zu kurz kommen. Und auf dem Weg dorthin findet man auf dem Pfad allerlei Unerwartetes.

Patrick

Lernen wahrzunehmen; lernen die Geister zu unterscheiden; versuchen loszulassen und Gott in mir wirken zu lassen – und alles zu seiner Zeit.
Die Zukunftswerkstatt und die Exerzitien haben den Startpunkt gesetzt.

Samuel

Anfangs war es für mich schwer vorstellbar, dass man mit Exerzitien bzgl.
Berufung einen großen Sprung machen könnte. Aber ich wollte hören wohin
Gott mich ruft und durch diese Tage habe ich von IHM Klarheit geschenkt
bekommen.

Philipp

Die Zukunftswerkstatt – ein Ort um Weite zu suchen und zu finden.

Laurence

Es gibt nicht viele Orte in der Katholischen Welt, wo ich etwas wie „Heimat“ empfinde – die Zukunftswerkstatt aber ist ganz klar solch ein Ort für mich, wo ich mich überhaupt nicht eingeengt oder unfrei fühle, sondern Weite und Freiheit fand, um mich selbst und Gott ein bisschen mehr kennenlernen zu dürfen. Und das tut unglaublich gut!

Bastian

Zeit und Raum zum Träumen mit Gott, um meinen Traum vom Leben entdecken und spinnen zu können – das ist für mich die Zukunftswerkstatt.

Stephan

Oftmals ist das Gegenteil von Liebe nicht etwa Hass, sondern Angst. In diesem Sinne: Nur Mut, nimm Dir ein Herz!

Florian

In der Zukunftswerkstatt konnte ich mich während der Exerzitien so frei fühlen, dass sich Vieles in mir schon wie von selbst an die richtigen Orte zu sortieren schien.

frater Jakob

Wo etwas Neues im Leben entstehen soll, braucht es Zeit und Geduld, braucht es vor allem Liebe …
Hier ist ein Ort für mich, an dem ich neu in Gottes Liebe hinein durchstarten kann.

Daniel

Es ist sicher nicht verkehrt, sich von Zeit zu Zeit eine Auszeit zu gönnen.

Das erdet und tut einfach gut.

Marie

Nicht nur über Segel reden, sondern sie richtig in den Wind Gottes stellen. Aktiv rudern und sich doch auch hinaus aufs Wasser treiben lassen. Und los geht das Abenteuer ins Leben.

Melad

In der Geistliche Begleitung wurde mir klar, dass eine gute Beziehung zu Jesus mir hilft, um im Leben immer weitergehen zu können. Durch die Offenheit und Ehrlichkeit während der Gespräche, wie sie in anderen Beziehungen kaum möglich ist, konnte ich meine Berufung klären. Nach jedem Treffen durfte ich eine große Erleichterung spüren.

Anabella

Ich habe mich von Anfang an in der Zukunftswerkstatt wohl gefühlt. Nicht nur die Stille und das Gefühl, Gott näher zu sein als im hektischen Alltag, sondern auch die Menschen in der Zukunftswerkstatt machen diesen Ort zu etwas Besonderem.

Ich werde auf jeden Fall wiederkommen.

Sebastian

Die Auszeit-Zeit, mit ihrer klaren Struktur auf der einen, und ihren Freiraum gebenden Elementen auf der anderen Seite, hat mir wieder neue Kraft gegeben mich für Jesus zu engagieren. Die intensive Textbetrachtung hat mir dabei Gottes Liebe für mich besonders wieder vor Augen geführt.

Jan

Als Kopfmensch durfte ich hier erfahren, was Gott für einen Plan in meinem Herzen verankert hat.

Simon

Die Sehnsucht nach Gott ist es, die mich führt. Die Zukunftswerkstatt ist ein toller Ort, herauszufinden, was das für mich heißt.

Katharina

Exerzitien sind immerwährendes Gebet. Hier ist der Raum, in dem ich in eine tiefere Beziehung zu Gott und so letztlich auch zu mir kommen konnte. Das Geheimnis? Stille. Wahrnehmen. Annehmen. ALLES voll Vertrauen vor den Herrn tragen.

Dario Rafael

Die Exerzitien haben mir geholfen, mich zu sortieren und den roten Faden in meinem Leben zu entdecken. Ich habe jetzt das Gefühl, meiner inneren Spur folgen zu können. Dafür bin ich Gott von Herzen dankbar.

Dominik

Die Zeit in der Zukunftswerkstatt hat mir den stumpf gewordenen Bleistift der Sinneswahrnehmung gespitzt: egal ob das Hineinhören in das eigene, seelische Innenleben, der wiedergewonnene Genuss des Vogelgezwitschers beim Spaziergang, die Reflektion über den Umgang mit seinen Mitmenschen oder das Schmecken der saftigen Birnenstücke im Müsli beim Frühstück.

Timo

Anspannung und Erleichterung /
Tiefe und Höhe /
Enge und Weite /
Zweifel und Ermutigung /
allein – aber niemals einsam.

Jonathan

Wenn Du dich fragst, ob Du im Gebet mit Gott oder aber nur mit Dir selbst sprichst,

wer sagt denn, dass Gott nicht in Dir ist?

Yannick

Die Zukunftswerkstatt ist ein idealer Ort, um mit seinen unausgesprochenen Bedürfnissen und Sehnsüchten in Kontakt zu kommen und alles vor Gott hinzustellen, um sein Wirken an einem selbst zu erfahren.

René

Im Alltag fühlte ich mich immer wieder von allem möglichen getrieben: Studium, Projekte, Beziehungen, Verpflichtungen… Ich war wie ein Hamster, der die ganze Zeit in seinem Hamsterrad läuft und nicht einmal mehr merkt, wie er aus der Puste gekommen ist. Die Zeit hier hat mir geholfen, aus diesem Rad auszusteigen, mich wieder neu auszurichten und zu erkennen, wer ich bin und was ich will. Wichtig war mir dabei, auch immer wieder zu fragen, was Gott mit mir vor hat. Das Aussteigen hat sich gelohnt!

Florian

Wie groß ist mein Gott denn eigentlich?

– staunend und begeistert sag ich der Zukunfstwerkstatt DANKE für die Horizonterweiterung.

Luisa

Ich durfte hier noch einmal ganz neu erfahren, dass ich bei Gott bedingungslos willkommen bin. Ich kann ihm alles Schwierige, alles Herausfordernde, alles Bewegende „rüberschieben“, er nimmt es mir nicht ab, aber er tut etwas damit, wandelt es irgendwie.

Tobias

Ich habe in dieser Zeit viel Weite und Versöhnung in der Beziehung mit mir selbst bekommen. Gott freut sich über mich, wie ich bin! In seine Freude darf ich mit einstimmen. Er sendet mich, dass ich in meinem Leben auf meine ganz persönliche Weise mit seiner Hilfe durchscheinen lasse, wie gut er ist.

Cecilia

„mit meinem Gott überspringe ich Mauern“ (Ps 18) Ich kam mit vielen KOPFfragen, gehe aber mit vielen HERZENSantworten. Im Lichte Gottes durfte mein Herz Antworten auf verstaubte und längst vergessene Fragen vernehmen. Mein Gott kennt mich besser als ich mich kenne und weiß genau, was ich wann brauche. Gott lässt sich leicht finden, wenn man ihn sucht.

Sachell

In der Stille und im schweigen liegt die Möglichkeit, seine eigene Person und Gott kennenzulernen – sowie in der Seele die Spuren der Berufung Gottes zu sehen.

Dominique

Eine der schönsten Erfahrungen in diesen Tagen der Stille war: Jesus als Freund und treuen Wegbegleiter wiederentdeckt zu haben.

Marlena

In der Zukunftswerkstatt gab es endlich einmal einen Raum für meine große Sehnsucht und Sehnsuche nach Gott – und ich bin aus den Exerzitien heraus so viel freier gegangen als ich gekommen bin.

Julia

Zeit und Raum in der Stille für Gott und mich.
Ein Ort, um IHN zu suchen, IHN zu hören, Ihn zu spüren und gemeinsam mit IHM neue Spielräume für das Leben zu eröffnen.

Tobias

Ich habe hier eine sehr intensive Zeit der Auseinandersetzung mit Gott erfahren. Das war nicht immer einfach, sondern oft genug sehr anstrengend. Aber wer Anstrengungen nicht scheut, für den sind dieser Ort und dieses Team genau richtig!

Annika

Die Zeit in der Zukunftswerkstatt hat mir so viel Gottesnähe geschenkt, dass sie zu einer der glücklichsten Zeiten meines Lebens wurde.

Jakob

In einer Welt voller Wunder ist Gott das Größte von allen: In der Zukunftswerkstatt habe ich das Staunen und die Dankbarkeit neu gelernt.

Lisa

„… ein Ort zum Innehalten, die Welt ausschalten und auf alles, was so aufkommt, hören.“

Oliver

Die Zeit in bei den Exerzitien war mein Bruchtal. Nach kräftezehrenden Abenteuern konnte meine Seele hier auspendeln und mein Herz Kraft tanken für alles weitere. Danke!

Sophie

Hier habe ich erfahren, was es für mich bedeutet, in Gottes Liebe geborgen und gehalten zu sein…

Xaver

Furchtloses Zeugnis (nach 2. Tim 1, 6-7) Hilf mir, mein Gott, mich immer wieder deiner Gnade zu erinnern, die alle Angst und Verzagtheit dieser Welt übersteigt. Lass meine Taten beseelt sein von der Entschlossenheit und der Kraft, durch die mein Vertrauen erstrahlt, immer in deiner Liebe geborgen zu sein. Schenke mir besonnene und klare Worte, die von deiner rettenden Hand und deinem Geist der Versöhnung künden.

Florian

Gott schenkte mir an diesen Tagen in der Zukunftswerkstatt doe Gewissheit, von ihm geliebt und erwählt zu sein. Mit dieser Zuversicht kann ich den Weg meiner Berufung weitergehen. Ich danke euch von Herzen!

Sonja

Ich habe hier das gefunden, was ich schon über Jahre sehnsuchtsvoll suchte und immer wieder schmerzlich versucht habe mit anderen Dingen zu füllen – Die Liebe meines Lebens – Gott.

Joachim

Nicht müde werden und dem Wunder leise wie einem Vogel die Hand hinhalten.

– Hilde Domin

Cornelia

Eine verschlossene Tür, Bedenken und Angst sie zu öffnen. Dahinter der Raum des Schweigens. Eintritt gewagt und in diesem Raum waren viele weitere Türen, die ich mit Gott öffnen durfte und manche auch mit ihm schließen. Ich verlasse den Raum wieder, aber diesen Raum werde ich noch öfter betreten. Er stärkt. DANKE

Josma

Vor Exerzitien: Unklarheit, Entmutigung, Verzweiflung | Während Exerzitien: äußerlich – Stille, nicht viel los, innerlich – Erdbeben! Kreisen zwischen dem Tal meiner Zweifel, Ängste und Sorgen und dem Berg des Trostes und der Liebe Gottes. | In der Zukunftswerkstatt: Schöne Atmosphäre, intensive Gespräche, Gemeinschaft, wunderbares Team, wie zu Hause | Nach Exerzitien: Klarheit, Ermutigung und viel Licht!!

Alida

Die Zukunftswerkstatt hat mir Raum zur Entfaltung gegeben und mir gezeigt, wie vielfältig und individuell der Glaube sein kann. Ich starte nun voller Hoffnung und Mut in meinen nächsten Lebensabschnitt.

Magdalena

Eine bereichernde Zeit, die mich über meine teils harten Grenzen wider zu der Leichtigkeit meines Herzens geführt hat.

Daniel

ENERGIE!

Simon

Unsicherheit, Freude, Zuversicht, Nervosität, Ruhe, Angst, Lachen, bodenlose Traurigkeit, unerträgliche Stille. Sehnsucht nach Stille, Wut, Verständnis, Tränen, Strahlen, Kampf, Verzweiflung, Kapitulation, Frieden, ERLÖSUNG

-> und das in nur 9 Tagen… OMG
-> wer Exerzitien macht, braucht starke Nerven
-> ABER: Es lohnt sich: Ich habe Gottgetroffen
-> Und Du? Was wirst Du erfahren?

Hanna

Warum Exerzitien, wenn keine großen Entscheidungen anstehen und das Leben gut so ist, wie es ist?!
Um die Beziehung mit Gott zu pflegen, mit IHM ins Gespräch zu kommen, zu ringen, Vertrauen zu vertiefen und am Ende gemeinsam in den Alltag zurück zu gehen.

Fabian

Sr. Christa

Erfahrungsraum…

Weg – um meinen Ort zu suchen und zu finden

Ort – um meinen Weg zu suchen und zu finden

Doreen

Das Leben rauscht manchmal an mir vorbei wie ein Spielfilm. Ich habe meine Angst überwunden; den Schritt ins Unbekannte gewagt und die Pausetaste gedrückt. Die Pause war der Beginn einer Reise auf dem Weg der LIEBE in mein Inneres. Mich durch Dickicht kämpfen und den weiten Blick auf der Spitze eines Berges genießen. Mich entdecken und Gott kennenlernen.

Arianna

Am Anfang hatte ich Angst vor der Stille. Ich dachte, ich würde mich langweilen, aber vor allem davor, mich einsam zu fühlen. Ich habe aber erfahren, dass Gott mit mir wirklich reden und mich trösten kann, wenn ich Ihn nur lasse, wenn ich schweige, und dass es eigentlich gar nicht langweilig oder leer ist, sondern voller Gespräche und innerlicher Bewegung. Der Herr hat mir gezeigt, dass ich Ihn im Lied und in der Anstrengung suchen und finden kann.

Anselm

Für mich war es eine wunderbare Erfahrung, so wie ich bin, mit all meinen Stärken und Schwächen, vor Gott zu treten und zu sagen: „Lieber Gott, hier bin ich!“ Mein Vertrauen ganz in Gott zu legen und zu erkennen, dass ich aus diesem Vertrauen auf Gott heraus in der Welt leben und wirken kann.

Franziska

In der Zukunftswerkstatt durfte ich einfach sein. Das hat mir Raum gegeben für mich, für die Anderen, für Gott. Diese Begegnungen haben mich beschenkt und mir neue Kraft gegeben, froh und gelassen in meine Zukunft zu gehen.

Paul

Ermutigt, Fragen und Zweifel vor Gott zu tragen und dem Geist der Zuversicht folgend weiterzugehen.

Kathrin

Die Zukunftswerkstatt und die in ihr werkelnden lieben Menschen schaffen eine wunderbare Atmosphäre, die wie ein Katalysator wirkt und so Begegnung möglich macht – Begegnung mit Menschen, mit sich selber und mit Gott. Danke für dieses Geschenk!

Lukas

In der Stille der Exerzitien konnte ich mich aus der Hektik des Alltags lösen und mich neu auf Gott ausrichten. So hat mich Gott und sein Wort belebt, geordnet und total inspiriert! Ich gehe gestärkt aus der Zukunftswerkstatt!

Tobias

„Der Herr sei mit dir, starker Held!“ – Richter, Kap.6

Mich hier von Gott in der heiligen Schrift berühren zu lassen, ist eine sehr intensive Erfahrung für mich gewesen. Ich freue mich auf meinen weiteren Weg in, mit und für Gott!

Leonie

In der Zukunftswerkstatt konnte ich meinen Alltag hinter mir lassen und Kraft tanken. Hier konnte ich meine Beziehung zu Gott neu entdecke. Danke für diesen Raum!

Daniel

Jesus, mein Jesus. Du bist es, der mich im wärmenden Licht einbettet. Du bist es, der sich mir annimmt, wenn doch alles verloren scheint. Du bist es, der mit nur einem Lächeln mein Herz pulsieren lässt. Du bist es, der mich in der Stille berührt und Trost spendet. Du bist es, der für mich am Kreuz gestorben ist und all mein Leid auf sich nimmt. Du bist es, der in dunkelster Stunde bei mir ist. Du bist es, der mich liebt, ohne dafür etwas zu verlangen. Du, immer wieder Du Jesus, mein Jesus.

Philipp

Gott wirkt durch alle Freuden und Leiden unseres Lebens gnadenvoll!

Das Vertrauen in seinen liebevollen Blick durfte ich hier neu einüben.

Mira

Oft ist mein Leben trocken und zerrissen wie ein Stück Land. Die Exerzitien bringen dann Regen und sanften Wind. Die Barmherzigkeit Gottes und der Atem seines Geistes schwemmen Einengendes davon, machen mich reich an Vertrauen und verhelfen mir zu einer kraftvollen Lebendigkeit im Alltag.

Marlene

ankommen im Schweigen
achtsam werden
in Beziehung treten
mit GOTT
nach Berührung suchen
fragen: „Bist DU es wirklich?“
Sehnsucht aushalten
Vertrauen wachsen lassen
Weitergehen
Mit einem Lächeln

Matteo

In einer Woche habe ich nie so viel gelernt. Und das schöne dabei ist, dass es meine Beziehung zu Gott vertieft hat.
ER ist mein Freund. Amen

Lisa

EXERZITIEN machen heißt:
den Alltag loslassen,
Anlauf nehmen
und ins Leben springen!

Alexander

Gott lädt uns zu einer Beziehung mit ihm ein. Und was ist wichtig in Beziehungen? Diese zu pflegen und Zeit zusammen zu verbringen.
In den Exerzitien kann die Beziehung neu entdeckt werden. Eine intensive Zeit für sich selbst und für Gott, in der alles Mögliche geschehen kann.

Jolanda

Exerzitien sind für mich wie eine Wanderung. Es gibt Momente, in denen man nicht aus dem Staunen über die Schönheit und Wunder der Welt heraus kommt. Dann gibt es aber auch Momente, in denen man (schmerzvoll) über sich hinauswächst. Exerzitien lohnen sich (also) in jedem Fall.

Kira

In einem ruhigen & geregelten Tagesablauf konnte mein inneres Chaos Raum finden und hat sich so Tag für Tag in einen inneren Frieden durch und mit Gott verwandelt. Für diese Erfahrung bin ich wahnsinnig dankbar!

Mattis

Gott ist überall da, nur findet man ihn hier halt leichter. Ohne es zu merken habe ich einigen Freunden nur erzählt, dass ich nach Frankfurt fahre und einigen, dass ich nach Frankfurt zum Schweigen fahre. Dann war ich auf einmal hier und habe gerade so viel frohlocket, wie geschwiegen. Dann hat sich auf einmal mein Inneres bewegt. Da habe ich aufgepasst, habe mich gerade gemacht und bin mitgegangen! Dann hast DU da gesessen. Hast mich angeschaut – schief gegrinst hast Du.
Du hast gewusst, dass ich komme.

Raphael

Eine Stimme in der Stille säuseln hören:
Ich bin der, ich bin da.
Ich will, dass du bist.
vor mir
für mich
durch mich

Thorsten

Meine Zeit in der Zukunftswerkstatt war wie eine spannende und bereichernde Abenteuergeschichte, bei der Gott der Erzähler war und ich der Abenteurer als auch das Abendteuer sein durfte.
Am Ende der Geschichte konnte ich um einen Schatz reicher und mit vielen neuen Erfahrungen heimkehren. Kurzum: Es lohnt sich!

Victoria

An diesem Ort wurde mir die Freiheit, ganz Ich sein zu dürfen, wieder geschenkt, die Erfahrung, Gott stets neu in meinem Leben – durch alle Freude und Zweifel hindurch – suchen und finden zu können und ich durfte anfangen, zu lernen, ehrlich Verantwortung für mich zu übernehmen, meinen Wünschen und Sehnsüchten zu folgen und alles andere der Barmherzigkeit Gottes anzuvertrauen und zu überlassen.

Kathrin

In der Zukunftswerkstatt habe ich einen safe space, meinen sicheren Hafen gefunden, um mit mir, meinem Gott und unserer Beziehung auf eine neue Spur zu kommen. Meine Erfahrungen, blinde Flecke und wunde Punkte hatten in den Exerzitien genauso viel Raum wie die Gemeinschaft, die Hoffnung und die Freude. Ich durfte entdecken und mich erholen, Kraft schöpfen und mich abarbeiten an dem, was mich von einem gelingenden Leben in Fülle, einem Leben mit Gott, trennt.

Lisa

In der Zukunftswerkstatt habe ich meine eigenen Quellen wiederentdeckt, um in der inneren Ruhe umso mehr Kraft zu tanken, Dinge zu bewegen.

Gregor

Ich durfte eine besondere Zeit der Weggemeinschaft erleben. Der Weggemeinschaft mit Gott, aber auch mit vielen anderen jungen Menschen auf ihren individuellen Lebenswegen. Für mich sind die täglichen Waldspaziergänge – unterwegs mit einer anderen Person, in den Exerzizien unterwegs mit Jesus – etwas, das hängengeblieben ist und mich weiterträgt. Bis zum nächsten Mal!

Stephanie

Die Zukunftswerkstatt hat mir einen schönen Rahmen und Freiraum für meine großen Exerzitien gegeben. Diese wiederum sind ein riesengroßes Geschenk, wofür ich sehr dankbar bin!

Simon

Bei meinen Exerzitien gab es Höhen und Tiefen, wie das im Leben halt so ist.
Es gab aber auch viel Zeit & Freiraum, um da drin aufzuräumen.

Sarah

Als ich in der Zukunftswerkstatt an kam, fühlte ich mich gestresst und getrieben. Die Zeit hier und vor allem die lebendige Begegnung mit Gott haben mein (Selbst-)Vertrauen gestärkt und mir mehr Leichtigkeit geschenkt.

Maximilian

Da wegen einiger persönlicher Vorbehalte, meine Erwartungen nicht übermäßig – da war es nicht schwer, dass sie erfüllt wurden. Das sie aber in einem solchen Maß positiv übertroffen wurden, hätte ich nicht gedacht.
Ich blicke sehr dankbar auf die Exerzitienzeit zurück und gleichzeitig freudig und hoffnungsvoll auf die jetzt kommende Zeit. Und ich glaube, dass ich diese 8 Tage als eine der intensivsten Exerzitienerfahrungen gern in Erinnerung halten.

Maria

Exerzitien in der Zukunftswerkstatt sind wie Aktivurlaub für die Seele – bewegend, intensiv und wohltuend. Ich gehe aufgeräumter und ruhiger aus den Exerzitien und mir dem Vertrauen, dass Gott DA ist.

Martin

In den Exerzitien konnte ich Gedanken denken, die mir sonst nie gekommen wären.
Ich bin auf Dinge in meinem Leben gestoßen, die ich verändern will.
Außerdem: Pünktlichkeit ist ansteckend!

Jan

Gott als DEN Überrascher zu erleben, war eine unglaubliche Erfahrung.

Lukas

Voll Barmherzigkeit nimmt der Herr sich für Dich Zeit; er greift in Dein Leben leise ein.
Es lässt nie im Stich, nein, er hält was er verspricht, denn jedes Wort das Er sagt hat bestand.
Darum preist Gott und jubelt laut, denn Er tut Wunder, die glaubt man kaum. Doch es ist real, es ist phänomenal, unser Gott, der Wunder tut, Er ist gut!

Tobias

In meinem Kopf ein Gedankenknäuel. Wichtige Entscheidungen standen an. Und zwar zügig. So viele Optionen. Überforderung. Wie und auf welcher Grundlage sollte ich entscheiden? In dieser Situation sollte ein mittelalterliches Konzept eines gottgläubigen Ritters helfen? Exerzitien wurden tatsächlich zur richtungsweisenden Auszeit. Zu erleben, zu fühlen, wie sich das innere Knäuel ent-wickelte, war faszinierend. Mit Klarheit, Kraft und Gottvertrauen geht’s nun heiter weiter.

Dem Leben lauschen… Empfehlenswert!

Daniel

Es macht einfach Bock auf die Suche nach IHM zu gehen, sich zu finden und IHN in sich wahrzunehmen. Der Mensch plant und Gott lacht! Witziger Typ 🙂

Jan-Niklas

9 Tage Stille? Keine Gespräche, keine Infos aus der Welt, kein Handy?
Das klingt nicht so leicht. Das dachte ich auch… bis ich hier zur Ruhe kommen konnte.
In den 9 Tagen lag meine Konzentration nur auf Gott. Mit ihm konnte ich ins Gespräch kommen und ihn bewusst wahrnehmen.
Vielen Dank für die Möglichkeit, liebe Zukunftswerkstatt!

Alexander

Bis vor kurzem dachte ich, was soll schon aus der Stille Gutes kommen, welchen Sinn hat überhaut Gebet? Dann durfte ich erfahren: Es ist möglich, Gott spricht mich persönlich an. Diese Erfahrung werde ich so schnell nicht wieder vergessen.

Niklas

In der Stille zu mir selbst finden und mein ganzes Sein Gott anvertrauen, zum Leben befreit werden.

Karola

„In Exerzitien werden wir ein Stück neu geschaffen“ ~ Sr. Franziska
In meinen Exerzitien habe ich den Grund und gleichzeitig die Lösung für meine Ratlosigkeit gefunden und gehe voller Kraft und Vorfreude zurück in den Alltag.

Rodolfo

Es ist eine große Freude Gott in der Stille zu Begegnen. Aber es ist nicht eine Freude, die vergeht, sondern sie bleibt. Und sie kann das Leben verändern. „Christus lebt in mir“ – endlich!

Katharina

Herr, Du gibt’s mir Worte für mein Leben, aus denen ich schöpfen kann.

Matthias

Jesus sagt von sich, Er ist die Tür. Und Er öffnet auch jede Tür, wenn man Ihn nur lässt. Es war eine vielseitige u. aufschlussreiche Zeit, in der Dinge ans Licht kamen, von denen ich nicht dachte, dass sie momentan so einen Raum einnehmen, wie sie es eigentlich tun. Ich konnte still werden u. Ruhe finden, doch wurde auch schnell wieder wachgerüttelt. Ich konnte mich öffnen lassen, hingeben, Vertrauen üben und diese Freude, die von innen kommt mehr kennenlernen.
Ich bin dankbar für diese Zeit, die schön und herausfordernd – und allein schon deswegen gut – war.

Lukas

Bei den Exerzitien hat mir Gott seine Gegenwart in ganz tiefer, persönlicher Weise offenbart. Er hat mir neu Beten gelehrt – als Gespräch. Bei IHM bin ich Mensch, bei IHM darf ich sein.

Joel

In einer Zeit des Umbruchs durfte ich hier den Übergang mit Gott gestalten. Ich konnte ihn danken für all das Gute, das war und durfte Freude, Freiheit und seinen Frieden erfahren. Mit Gottes Zusage in diesen Tagen „Hab vertrauen! Hab Mut!“ gehe ich nun den Weg mit ihm weiter in einen neuen Lebensabschnitt.

Martin

Manchmal ist viel los, zu Hause, auf Arbeit, man weiß gar nicht, ob es Fragen gibt, denen man sich stellen muss. Exerzitien bieten: Struktur, gutes Essen ohne Aufwand, Schlaf, liebe Begleitung … und Raum für Gott & mich.

Laura

Glauben teilen, der nach Leben schmeckt.

Katharina

Zukunftswerkstatt:
Für mich ein Ort, wo ich sein darf, ganz so wie ich bin, wo ich in Gemeinschaft mit anderen mich ganz auf Gottes Gegenwart einlassen darf, meinen Fragen, Sehnsüchten und Wünschen nachgehen darf.
Ein Ort, wo ich ganz in der Gegenwart sein und an meiner Zukunft bauen darf!

Antonia

Ein Gott, der dreißig Jahre lang Maurer und Tischler war, wird auch mit der Ruhe meiner Seele fertig. (Hans Urs von Balthasar)
Ich hatte die Hoffnung hier und da etwas flicken zu können, doch ich bekam eine Grundsanierung auch wenn dazu zwischenzeitlich einige Teile komplett abgerissen werden mussten. Am Ende dieser Exerzitien gehe ich mit einem Haus auf einem stabilen Fundament.

Elena

Ich muss mich nicht verstellen, sondern kann so wie ich bin vor Jesus kommen. Und ich kann ihm alles wirklich alles vor die Füße legen. Denn ich bin geliebt vor jeder Leistung und trotz aller Schuld!

Rahel

Mein erstes Mal acht Tage lang Schweigen. Ich durfte hier zur Ruhe kommen und Jesus ganz neu als meinen Freund erfahren. Dank EUCH, liebes Team, für das Schaffen eines solch liebevollen Rahmens!

Mirjam

„8 Tage Exerzitien sind ganz schön viel, wie soll denn das gehen?“, habe ich mich im Vorfeld gefragt. Jeder Tag hat sich gelohnt, denn jeder Tag durfte ich Gott tiefer erfahren und kennenlernen. Wie viel reicher und beschenkt gehe ich nun nach Hause. Danke für diese wertvolle Zeit.

Sr. Magdalena

Die Zukunftswerkstatt ist ein Ort an dem ich Glauben und Leben mit Weggefährt:innen in meiner Lebensphase teilen kann und in aller Freiheit meinem Suchen und Fragen nach Gott in meinem Dasein Raum geben kann.

Daniel

In der Zukunftswerkstatt hatte ich Zeit, mich mit dem auseinanderzusetzen, wofür im Alltag oft keine Zeit und kein Raum ist.

Helena

Manchmal braucht es Zeit, notwendige Gelassenheit und Mut…
…und dann kam bei mir die Tatkraft, BeGEISTerung (sowieso eine heftige Auseinandersetzungen) und am Ende die ZuFRIEDENheit von ganz alleine.